Johannisbeer-Quarkkuchen

 johannisbeer

Teig:
150g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Den Quark mit Milch, Öl, Zucker, Vanillinzucker und Salz verrühren. Danach gut die Hälfte des mit Backpulver gemischten Mehls dazugeben und unterrühren. Den Rest des Mehls unterkneten. Den Teig 1/2 cm dick auf einem gefetteten Backblech ausrollen.
Belag:
750 g Johannisbeeren
750 g Quark
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier (ganz)
2 Eigelb
50 g Butter, geschmolzen
50 g Maizena
Die Johannisbeeren waschen, gut abtropfen lassen und entstielen. Den Quark mit Zucker, Vanillinzucker, Eiern, Eigelb, Butter und Speisestärke verrühren.

Die Johannisbeeren unter die Quarkmasse heben, auf dem Teig verteilen, glatt streichen. Anschließend bei ca. 200°, Gas Stufe 3, etwa 25 Min. backen.
2 Eiweiss
100 g Zucker
20 g Mandeln, gehobelt
Das Eiweiß steif schlagen, es muss so fest sein, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Danach den Zucker esslöffelweise nach und nach darunter schlagen. Den Eischnee gleichmäßig auf die Quarkmasse streichen. Zum Schluss die gehobelten Mandeln darüber streuen. Bei 200°, Gas Stufe 3, nochmals etwa 5 Min. backen.
© 2019 Christa und Marc Taverney-Rieser